Wasserski- und Wakeboardseilbahnen

Seit über 55 Jahren ist Rixen Cableways der Lieferant wenn es um Wasserski- und Wakeboardseilbahnen geht. Dank des Pioniergeistes von der Geburtsstunde der Wasserskiseilbahn an, sowie der stetigen Weiterentwicklung unserer Produkte und über 265 gebauten Full Size Cables auf 6 Kontinenten in 45 Ländern verfügen wir über einmaliges Know-how.

Wir bieten Ihnen 4, 5 oder 6-Mastanlagen für jegliche Art von Gewässern an. Ob Sie nun eine Anlage auf einem See oder im Meer, auf einem Fluss, in einer Lagune, einem Stausee oder auf einem künstlichen See bauen möchten – wir bieten Ihnen das passende Produkt und die entsprechende Erfahrung zur Realisierung.

Wasserskifahren und Wakeboarden am Seil

Hip Notics, Antalya, Turkey / Rider: Simon Herrmann

Die Wasserskiseilbahn hat 4, 5 oder 6 Stützen, an deren Ausleger Umlenk-räderpaare befestigt sind. Eine dieser Stützen ist der Motormast an dem der Antrieb und die Technik zum Ein- und Auskuppeln der Läufer montiert ist. Die Schleppleinen der Skiläufer werden an Mitnehmer angekuppelt die an dem ständig umlaufenden Seilpaar angebracht sind. Gestartet wird von einer Gleitrampe im rechten Winkel zum Umlaufseil mit langsam zunehmender Geschwindigkeit. Das ist eine der zahlreichen Patentlösungen von Rixen Cableways. Der Läufer wird auf einer langen Kurve unter das Umlaufseil gezogen und erlebt die ideale Beschleunigung. Er kann beliebig unter dem Seil hin- und herschwingen, Slalom-, Trickski, Wakeboard oder Wakeskate fahren, über Schanzen springen oder sich einfach ziehen lassen.

Voraussetzungen für Seilbahnen

Bechclub Nethen, Germany

Der Abstand zwischen den Läufern beträgt 70-90m. Die Piste ist 45m breit. Ein passendes Gewässer sollte also mindestens 90m breit und 170m lang sein um eine Wasserskiseilbahn wirtschaftlich betreiben zu können. Die Mindestwasser-tiefe ist mit 1m bzw. im Startbereich mit 1,20 m vom TÜV festgelegt worden. Je nach verfügbarer Wasserfläche ergibt sich ein Umlaufkurs von 400-1500m, die durchschnittliche Gesamtlänge liegt bei 600 bis 900m. Für internationale Wasserski- Slalom-Skisprung-Meisterschaften ist eine Strecke zwischen 2 Masten von 310m notwendig. Für internationale Wakeboard-Meisterschaften sind viel kürzere Strecken ausreichend.

Der Startbereich

Sukay Park, Türkei

Der Startbereich einer Seilbahn ist der meistfrequentierte Ort. Hier finden sich viele Zuschauer und Besucher ein, um alle 10 Sekunden einen Fahrer beim starten zu beobachten. Deshalb ist es besonders wichtig den Startplatzbereich optimal zu planen und zu gestalten. Dazu gehört neben einer guten Gastronomie in bester Lage auch ein Proshop. Hier garantieren wir Ihnen die besten Entwürfe für einen optimalen und äußerst profitablen Startplatzbereich, mit einem auf Ihre Bahn zugeschnittenen Startplatzgebäude.

Individuelle Wünsche

Kicker und Funboxen sowie schwimmende Rücklaufstege gehören natürlich genauso zu unserer Produktpalette und ergänzen Ihre Wasserski- und Wakeboardseilbahn ideal je nach Kundenwunsch. Sprechen Sie uns hierzu einfach an und lassen Sie sich ein individuelles Angebot zukommen.

Ein typischer Cable Wakepark
Ein typischer Cable Wakepark
Die Kurve an der Seilbahn
Die Kurve an der Seilbahn